Krankengeld: Allgemeines, Berechnung und Ausnahmen

Allgemein Der arbeitsunfähige versicherte Arbeitnehmer erhält in der Regel nach § 3 Entgeltfortzahlungsgesetz Lohnfortzahlung im Krankheitsfall für die Dauer von 6 Wochen (von dieser Regelung kann einzelvertraglich zugunsten des Arbeitnehmers abgewichen werden). Danach erhält der fortdauernd arbeitsunfähige versicherte Arbeitnehmer eine Lohnersatzleistung in Form des Krankengelds von der Krankenkasse, frühestens ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit. […]

  • 24. April 2017
  • 5 minuten

Mindestlohn und Zeiterfassung – was ist zu beachten?

Der Stundenlohn errechnet sich aus Bruttolohn geteilt durch tatsächlich geleistete Arbeitszeit. Um diese Rechnung durchführen zu können, sind Arbeitgeber verpflichtet, tag genau die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden einer jeden einzeln in abhängiger Beschäftigung tätiger Person aufzuzeichnen. Dies gilt für Arbeitgeber mit Sitz in Deutschland und Arbeitgeber mit Sitz im Ausland, die Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer in Deutschland […]

  • 21. März 2017
  • 8 minuten
Arbeitsrechtlich sind Pausenzeiten strittig und müssen genau erfasst werden.

Arbeitsrecht-Kolumne: Jetzt aber mal (alles zur) Pause!

Der Sprachgebrauch führt einen manchmal in die Irre. Was ist Arbeitszeit? Was ist Bereitschaft? Was ist eine Pause? Was ist eine Arbeitsunterbrechung? Wer bestimmt Anfang und Ende, wann? Damit der Arbeitgeber bei der Ausübung seines Direktionsrechts keine Fehler begeht, ist die genaue Bedeutung der Begriffe im Arbeitsalltag unabdingbar. Wir haben die wichtigsten Fragen zusammengestellt und […]

  • 17. Februar 2017
  • 7 minuten