Veröffentlicht von Michael Emaschow

Michael ist einer der beiden Gründer von Papershift. Er kümmert sich darum unsere Kunden glücklich zu machen und behält dabei aber den Überblick über die Entwicklung und das Wachstum von Papershift.

Noch bis Anfang des Jahres herrschte ohne einen richtigen Urlaubsplaner Chaos und eine unübersichtliche Zettelwirtschaft bei der Urlaubsplanung in der Café-Bar Esprit, doch dann kam endlich der Wandel. Was hat das Esprit gemacht, um dem Chaos ein Ende zu setzen? Es wurden Arbeitszeiterfassung & Urlaubsplaner eingeführt.

Schon seit 1983 ist die  Szene-Bar Café Esprit, im Herzen Göttingens, für ihre  entspannte Atomsphäre und den guten Service über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Für Robert Vogel, Geschäftsführer der Café-Bar und seine rund 40 Mitarbeiter stehen die Qualität der Speisen und Getränke und die Zufriedenheit der Gäste bei ihrer Arbeit im Café im Mittelpunkt.

Wenn es allerdings um die Gestaltung der Urlaubs- und Dienstpläne ging, war es bisher mit der entspannten Atomsphäre schnell vorbei. Aufgrund der verschiedenen Schichten, die besetzt werden mussten (pro Schicht zwischen drei und neun Mitarbeiter) und der Beschäftigung vieler Studenten war die Erstellung dieser Pläne alles andere als eine einfache Aufgabe. Wie viele andere Gastronomen musste auch Arbeitgeber Vogel diese lästige Erfahrung machen. Deshalb entschloss sich Robert Vogel einen Urlaubsplaner für seine Arbeitnehmer einzuführen bereitgestellt von Experten für die Personalplanung in Gastronomien.

Der Online Urlaubsplaner – flexibler & übersichtlicher

Denn jahrelang hatte der Geschäftsführer des Esprit den Urlaubs- und Schichtplan noch in mühseliger Kleinarbeit per Hand mit Zettel und Stift erstellt. Diese extrem zeitaufwendige und nervenaufreibende Methode führte meist zu einer unübersichtlichen Zettelwirtschaft. Um dem Ganzen schließlich ein Ende zu setzen, machte sich Robert Vogel im Internet auf die Suche nach einer cleveren Lösung als Urlaubsplaner-Arbeitgeber Download, die ihm diese lästige Arbeit abnehmen und alles in einer gut strukturierten Übersicht darstellen sollte. Dabei entdeckte er verschiedene solcher Dienste, die Dienst- und Urlaubsplaner beinhalteten und somit in die engere Auswahl kamen.

Vogel war es besonders wichtig, dass alle Funktionen, die er für die Arbeit benötigte, gebündelt in einem Dienst zur Verfügung standen. So wollte er zum Einen in kurzer Zeit einen Dienstplan erstellen können und eine Übersicht über die Stunden seiner Mitarbeiter haben, zum Anderen musste er auch den Urlaub des Teams direkt im System planen und verwalten können. Nach gründlichem Vergleichen und Testen der verschiedenen Anbieter entschied sich der Chef der Café-Bar Esprit Aufgrund der einfachen und flexiblen Handhabung und der Übersichtlichkeit für die Online-Dienstplanung von Papershift.

Urlaubsplaner Arbeit

“Mit Papershift die Dienstpläne zu erstellen ist wirklich super. Die Handhabung ist total einfach und ich habe jeden Monat eine gute Übersicht über die Stunden meiner Mitarbeiter, so wie ich es möchte! […] Vor Papershift habe ich für die Dienstplanung einen halben Tag gebraucht, jetzt sind es mit dem Personalplan online gerade einmal 15 Minuten.
Robert Vogel, Geschäftsführer der Café-Bar Esprit

An dem System gefällt ihm außerdem die Möglichkeit, verschiedene Lohn-Arten definieren zu können. Vor Papershift musste er sowohl den Mindestlohn als auch die Einhaltung der Lohngrenze der 450€-Kräfte stets im Blick behalten. Diese Arbeit bleibt ihm nun glücklicherweise erspart.

Online Urlaubsplaner stoppt chaotische Zettelwirtschaft

Für Robert Vogel und seine Café-Bar Esprit bietet ein Online-Tool als Dienst- und Urlaubsplaner somit viele Vorteile, wie auch eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis. Doch das ist nicht das einzig Gute – auch die Mitarbeiter sind begeistert von dem Online-Tool:

“Die Planung mit dem Urlaubsplaner von Papershift ist definitiv organisierter und einfacher. Er bietet einen schnelleren Überblick und ist jederzeit einsehbar. Vorher haben wir die Urlaubsplanung mit Zettel und Stift erledigt. Überall hingen Zettel herum. Es kam leider auch öfter mal vor, dass diese gerade nicht auffindbar waren. Dann konnten wir nicht sehen, wer wann Urlaub macht und konnten uns daher auch keinen eigenen Urlaub eintragen.”

 

So geht die Urlaubsplanung mit Papershift

Bildquellen:
Coverphoto: Flickr | bigbirdz | CC BY 2.0 | crop/ size changes
Bild im Beitrag: Bar + Cafe Esprit Inhaber Robert Vogel e.K.

Testen Sie Papershift 14 Tage
kostenlos und unverbindlich.

Kein Vertrag: nach Ende der Testzeit wird Ihr Account automatisch deaktiviert.