Veröffentlicht von Ismar Pipic

Ismar ist seit Januar 2017 für das Online-Marketing bei Papershift zuständig. Zu seinen Aufgaben zählt unter anderem die Erstellung von Content, dazu die Pflege und das Verfassen von Blog-Beiträgen. Ebenfalls kümmert er sich um unsere Social Media-Kanäle.

Arbeitspläne geben einen Überblick über zu erreichende Ziele oder Arbeitsschritte. Sie beschreiben damit in technischer bzw. wirtschaftlicher Reihenfolge, welche Vorgänge zur Zielerreichung notwendig sind. Ein Arbeitsplan ist ein unverzichtbares Mittel, um unternehmerische Tätigkeiten zu strukturieren und langfristig Erfolge zu verbuchen. Im Folgenden deshalb die wichtigsten Dinge, die bei der Erstellung eines Arbeitsplans zu beachten sind.

Funktion und Bedeutung von Arbeitsplänen

Wer einen Arbeitsplan erstellen will, sollte sich zunächst fragen, aus welchem Grund die Planaufstellung notwendig ist. Zunächst ist es wichtig, sich die Funktion bzw. die Bedeutung von Arbeitsplänen vor Augen zu führen. Der Plan stellt nämlich ein wesentliches Instrument in der arbeitsplatzorientierten Fertigung sowie der Strukturierung betrieblicher Vorgänge dar. Er gibt vor, durch welche Arbeitsschritte bestimmte wirtschaftliche oder betriebliche Ziele erreicht werden. Der klassische Arbeitsplan wird individuell erstellt, ist also relativ. Der Fertigungsplan stellt eine Unterform des gewöhnlichen Arbeitsplans dar. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er Herstellungs- und Arbeitsprozesse absolut vorgibt. Im Idealfall beschreiben beide Pläne den Durchlauf eines Produktes und gehen dabei ausgehend vom Rohmaterial bis hin zum fertigen Produkt.

Was sollte ein Arbeitsplan beinhalten?

Die für einen belastbaren Arbeits- bzw. Fertigungsplan notwendigen Angaben lassen sich aus der Funktion der Pläne ableiten. Die einzelnen Arbeitsschritte sollten möglichst konkret und verständlich dargestellt werden. Dabei ist vor allem darauf zu achten, den Bezug zur Realität nicht zu verlieren. Es geht nicht um eine bloß theoretische Niederlegung der Arbeitsschritte, sondern um die Vorbereitung von real durchzuführenden Aufgaben. Außerdem ist ein logischer Aufbau wichtig, um die einzelnen Angaben nachvollziehbar zu machen.

Arbeitsziel: Der Plan muss angeben, welches Produkt gefertigt werden soll

Es mag auf den ersten Blick wie eine Selbstverständlichkeit wirken. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass laienhaft erstelle Pläne keine Auskunft darüber enthalten, welches Produkt hergestellt wird. Dabei ist diese Information für die weitere Planverwertung absolut essentiell. Jedes Arbeitsplan Muster weist deutlich das herzustellende Produkt aus. Produkte können außerdem nur durch den Einsatz von Ressourcen hergestellt werden. Diese muss ein guter Arbeits- bzw. Fertigungsplan ebenso auflisten wie die verwendeten Werkzeuge oder die Bestimmung des Arbeitsplatzes. Es geht darum, die zum Einsatz kommenden Materialen objektiv aufzuzeigen. Bei einem Arbeitsplan Excel kann diese Darstellung mit der Durchführung von Kalkulationen verbunden werden.

Prozesse herunterbrechen: Zwischenziele und Zwischenschritte

Wer einen Arbeitsplan erstellen will, muss Gesamtprozesse in einzelne Schritte herunterbrechen. Genau hierin liegt schließlich eine der wesentlichen Funktionen des Plans. Die einzelnen Vorgänge müssen einfach und klar dargestellt werden. Aus der Gesamtschau der einzelnen Vorgänge ergibt sich dann für den Betrachter, wie das Produkt hergestellt wird.

Produktionsdauer

Darüber hinaus muss sich aus dem Plan ergeben, wie lange die Produktion dauert. Die Produktionsdauer muss möglichst realistisch sein. Es bietet sich deshalb an, sie am Ende der Planaufstellung noch einmal zu überprüfen. Die Gesamtdauer ergibt sich nämlich erst aus der Summe der anfallenden Arbeitsvorgänge und Zwischenschritte. Es handelt sich damit um eine Art Gesamtergebnis. Als solches kann sie in einem Arbeitsplan Excel besonders gut dargestellt und ggf. automatisch ermittelt werden. Die Produktionsdauer bildet auch die Grundlage für unternehmerische und wirtschaftliche Entscheidungen, sodass ihr in der Praxis immense Bedeutung zukommt.

Die optimale Planerstellung
Einen Arbeitsplan nach Muster zu erstellen, ist nicht immer die beste Idee. Die Erstellung bringt im Normalfall einige Tücken mit sich. Doch das muss nicht zwangsläufig so sein. Softwarelösungen helfen dabei den Aufwand zu minimieren und Zeit zu sparen.

Testen Sie Papershift 14 Tage
kostenlos und unverbindlich.

Kein Vertrag: nach Ende der Testzeit wird Ihr Account automatisch deaktiviert.