Veröffentlicht von Michael Emaschow

Michael ist Gründer und Geschäftsführer bei Papershift. Er kümmert sich darum unsere Kunden glücklich zu machen und behält dabei aber den Überblick über die Entwicklung und das Wachstum von Papershift.

5 Gründe, Aufgabenmanagement in den Dienstplan zu integrieren

Die meisten Unternehmen nutzen nicht das volle Potential ihrer Dienstpläne aus. In vielen Fällen lohnt es sich, das Aufgabenmanagement in den Dienstplan zu integrieren. In unserem Artikel erfahren Sie fünf Gründe, warum sich das auch für Ihr Unternehmen lohnen kann.

Mehr Kontext durch Informationen

Durch die Integration des Aufgabenmanagements in den Dienstplan erhält dieser eine weitere Informations Ebene. Mitarbeiter sehen dadurch nicht nur wann sie arbeiten müssen, sondern ebenfalls, welche Aufgaben in dieser Zeit zu erledigen sind. Auf diese Weise stellt der Dienstplan Ihren Mitarbeitern deutlich mehr Informationen bereit und wird zu einem wesentlich effizienteren Instrument.

Abbildung und Entwicklung von Routinen

Die Integration ermöglicht außerdem eine deutlich bessere Analyse der im Unternehmen zu leistenden Tätigkeiten. Rückblickend können Sie feststellen, welche Aufgaben in der vergangenen Zeitperiode einmalig und welche wiederkehrend angefallen sind. Wiederholen sich einige Aufgaben im Dienstplan regelmäßig, so können aus diesen tägliche, wöchentliche oder monatliche Aufgaben abgeleitet werden. Auf diese Weise lassen sich Routinen entwickeln sowie abbilden. Somit sind Sie in der nächsten Zeitperiode besser auf diese Aufgaben vorbereitet und können diese bereits frühzeitig miteinkalkulieren.

Effizienteres Mitarbeitermanagement

In vielen Unternehmen entstehen große Verluste dadurch, dass einige Aufgaben über einen längeren Zeitraum nicht bearbeitet werden und schließlich mit einer erhöhten Priorität erledigt werden müssen. Dadurch entstehen Engpässe in anderen Abteilungen, die wiederum zu weiteren terminlichen Engpässen führen. Aufgrund der Integration des Aufgabenmanagements in den Dienstplan erkennen Sie jedoch frühzeitig, welche Aufgaben aufgrund eines Krankheitsfalls oder eines anderen Grundes liegenbleiben und können einlenken, bevor es zu Verzögerungen kommt. Dies ermöglicht Ihnen eine deutlich effizientere Abstimmung Ihrer Arbeitskräfte.

Ansicht des Task-Addons mit dem das Aufgabenmanagement in den Dienstplan integriert werden kann
Aufgabenmanagement im Dienstplan liefert Ihren Mitarbeitern mehr Kontext für die Bearbeitung ihrer Aufgaben

Klar ersichtliche Zuständigkeiten

Diese Vorgehensweise ermöglicht Ihnen ebenfalls eine übersichtliche Darstellung aller Unternehmensprozesse. So wird klar ersichtlich, welche Mitarbeiter welche Befugnisse benötigen, um ihrer Tätigkeit ungehindert nachgehen zu können. Auf diese Weise stellt der Dienstplan sicher, dass Sie oder Ihre Führungskräfte den richtigen Mitarbeitern die notwendigen Befugnisse erteilen. Somit vermeiden Sie Verwirrungen unter den Angestellten und den Führungskräften sowie Fehlentscheidungen.

Flexibilität durch Hinzufügen von Notizen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Integration des Aufgabenmanagements in den Dienstplan Ihre Flexibilität erhöht. Die Funktion bietet Ihnen die Möglichkeit, Notizen dem Dienstplan hinzuzufügen und Ihren Mitarbeitern zu hinterlassen. Dadurch können Sie diese auf mögliche Eventualitäten vorbereiten und deren Aufgaben noch einmal klar und deutlich definieren. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass sich Ihre Mitarbeiter selbst in schwierigen Situationen korrekt verhalten und keine Aufgabe übersehen. Testen Sie deshalb das praktische Add-on für die Papershift-App, um von diesen Vorteilen zu profitieren.

Testen Sie Papershift 14 Tage
kostenlos und unverbindlich.

Kein Vertrag: nach Ende der Testzeit wird Ihr Account automatisch deaktiviert.